Abschied nehmen

Geschrieben am 21. Februar 2007 um 11:42 | In Leben | 10 Kommentare »

Mittlerweile habe ich mich schon komplett von Deutschland verabschiedet, obwohl ich noch nicht einmal hier weg bin. Gedanken im alltäglichen Leben drehen sich nur um Gran Canaria, alles wird verglichen. Wie kann man die Projekte noch weiter nach vorne bringen, was ist noch eine Marktlücke. Deutschland ist nur noch mein jetziger Aufenthaltsort, Urlaub, bloß noch etwas länger, leider ohne das typische Urlaubsgefühl von Freude und Heiterkeit.

Ich vermisse mich selbst in diesem ganzen Chaos von Emotionen und Gefühlen. Aber es ist ja nicht mehr lange.

Irrgartengespräche

Geschrieben am 19. Februar 2007 um 11:40 | In Leben | 3 Kommentare »

Irgendwie ist die Diskussion über eine treue, monogame Beziehung im Irrgarten total falsch aufgehoben. Aber es musste mal gesagt werden. 😀

Motivation, wo bist du?

Geschrieben am 12. Februar 2007 um 15:21 | In Ausbildung, Leben | 2 Kommentare »

Die Ausbildung wird immer mehr zur Qual. Demotiviert bin ich schon nach dem Aufstehen, frage mich warum ich überhaupt zur Arbeit gehe. Könnte doch eh viel sinnvoller zu Hause bleiben und mehr Geld verdienen als bei dieser Ausbildung.

So langsam verliere ich gänzlich die Lust. Alles nervt mich in der Ausbildung: die Motivation, der Aufgabenbereich und das Gebiet in der IT. Hard- und Software sind dann doch nicht so mein Bereich, ich hätte doch eher im Webbereich etwas suchen sollen… 😐

Ich muss raus…

Geschrieben am 10. Februar 2007 um 2:04 | In Leben | 6 Kommentare »

Er schläft seelenruhig hinter mir, ich bin nochmal an den Laptop gegangen, kann noch nicht schlafen, habe den Kopf nicht frei.

Ich will schlafen, zum letzten Mal.

Hörte ich zuletzt. Aggressiv und bestimmt. Eingeschüchtert lies ich von ihm ab, drehte mich um und fragte mich, warum er meine Bitten mich endlich schlafen zu lassen in den letzten Tagen einfach „überhört“ hat. So waren Diskussionen und Gespräche bis weit in die Nacht um zwei Uhr keine Seltenheit.

So langsam bereue ich es, ihm einiges am PC erklärt zu haben, den neuen DSL-Anschluss bestellt zu haben und das ich ihm Internetseiten eingerichtet habe. Er ist zwar ruhiger geworden, aber auch abweisender. Zwischendurch werde ich angeschnautzt wenn etwas mal nicht funktioniert und ich nicht bei drei sofort vor Ort bin. Ansonsten kommt nichts. Wenn er fünf Stunden am Rechner saß, geht er ins Bett, beachtet mich kaum noch, obwohl ich neben ihm liege. Das ist nicht der Mann, denn ich vor knapp zwei Jahren kennengelernt habe, wie ich ihn lieben lernte.

Tränen kullern über mein Gesicht, Sehnsucht nach einem erfüllterem Leben wird wach, ich muss raus aus dieser ganzen Situation. Mit ihm…

Umschulung

Geschrieben am 6. Februar 2007 um 14:15 | In Leben | 3 Kommentare »

Ich glaube ich mache ‚ne Umschulung zum Bankkaufmann…

Beim Scheck einlösen musste ich doch tatsächlich dem Bankangestellten erklären wie man den einlöst. :roll:

Hätte ich dort unterschrieben, wo er es wollte, wäre der Scheck gar nicht erst eingelöst worden, da ungültig. Willkommen in Deutschland, in der Servicewüste… 😡

Powered by WordPress with Pool theme design by Borja Fernandez.
Entries and comments feeds. Valid XHTML and CSS. ^Top^

kostenloser Counter